Die ub.mdw empfiehlt

In ihrem Empfehlungsdienst "Librarian's Choice" wirft die ub.mdw monatlich Schlaglichter auf Besonderheiten aus ihrem Bestand.
 

LC # 49 | März 2019

Ungehörtes – Unerhörtes

Tondokumente im Bestand der Bibliothek oder
Die Bibliothek als klingender Gedächtnisspeicher der mdw

Seit über 100 Jahren wird unsere (Um-)Welt zunehmend von medial vermittelten Klängen und Bildern bestimmt. Sie sind wichtig für die Vermittlung von Geschichte, sie markieren besondere Ereignisse und werden mit Gefühlen verbunden; der Bestand digital verfügbarer audio-visuellen Quellen wächst ständig.

Das seit Sommer 2017 bestehende Projekt Telling Sounds macht sich diese Tatsachen zunutze: es hat das Ziel, eine konsequent auf audio-visuellen Medien beruhende (musik-)geschichtliche Darstellung zu entwickeln. Sie verschiebt im Unterschied zu traditionellen Erzählweisen den Schwerpunkt des Erfassens auf das Hören und öffnet musikalische Zeitgeschichte pädagogischer und künstlerischer Vermittlung. Um die audio-visuellen Dokumente so aufbereiten zu können, dass ihre geschichtlichen Zusammenhänge deutlich werden, entwickeln wir entsprechende digitale Werkzeuge in Form einer eigenen Forschungs-Software.

Aus Anlass der im Rahmen des Projekts veranstalteten internationalen Tagung Music//Media//History. Re-Thinking Musicology in an Age of Digital Media von 14. bis 17. März haben wir die Tonträger im Bestand der Bibliothek besucht und dabei so manche erstaunliche Entdeckung gemacht…

Eine Hörprobe aus den Tonbandbeständen der ub.mdw gibt es am Mittwoch, 13. März 2019, 18.00 Uhr im Lesesaal der Bibliothek: 3., Anton-von-Webern-Platz 1

Text: Cornelia Szabó-Knotik

Librarian's Choice Archiv

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012