pub.mdw – Der Publikationsserver der mdw

pub.mdw ist der von der mdw betriebene Publikationsserver für Veröffentlichungen von ForscherInnen bzw. wissenschaftlich publizierenden Angehörigen der mdw. pub.mdw ist damit ein wesentliches Werkzeug der Open Access Strategie der mdw.

Möchten Sie einen Text auf pub.mdw hochladen?
Klicken Sie >> hier

Möchten Sie in pub.mdw recherchieren?
Klicken Sie >> hier

(Vorläufig nur Testdaten, Vollbetrieb des Recherchetools im 1. Quartal 2019)

 

FAQ

Wer darf Dokumente auf pub.mdw hochladen?

Alle Angehörigen der mdw (MitarbeiterInnen und Studierende)

Was kann ich auf pub.mdw hochladen?

  • Zeitschriftenartikel
  • Buchbeiträge
  • Bücher
  • Reports
  • Kongressbeiträge (auch Poster)
  • Erstveröffentlichungen

Kann ich meine Masterarbeit/Dissertation auf pub.mdw veröffentlichen?

Eine Verfügbarmachung der elektronisch eingereichten Hochschulschriften ist – sofern der/die VerfasserIn seine/ihre Zustimmung erteilt hat – für das Frühjahr 2019 geplant.
Ein nochmaliges Hochladen über das pub.mdw-Upload-Tool der bereits beim Einreichvorgang in elektronischer Form abgegebenen Arbeit ist nicht erforderlich.

Was ist vor dem Upload zu beachten?

Stellen Sie sicher, dass Sie die Rechte zur freien elektronischen Verfügbarmachung haben. Klären Sie, ob der Verlag der Veröffentlichung auf einem institutionellen Publikationsserver zustimmt.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie bei Verwendung von Fremdelementen (Bilder, Grafiken, Illustrationen, etc.) die Rechte für eine freie elektronische Zugänglichmachung besitzen. Gegebenenfalls ist hierfür ein Nachweis zu erbringen (zB. Dokumentation der Korrespondenz mit den Rechteinhabern).

Was passiert mit den hochgeladenen Dokumenten?

Nach abgeschlossenem Upload durch die/den AutorIn erfolgt eine formale Überprüfung des Textes durch MitarbeiterInnen der ub.mdw.

Überprüft wird, ob die Texte den für pub.mdw geeigneten Textsorten entsprechen (siehe oben „was kann ich auf pub.mdw hochladen“) sowie die Richtigkeit formaler Kriterien (Namen, Titeln, Standardnummern etc.).

Die ub.mdw nimmt keine Abklärung der Rechtsfragen vor. Diese müssen vorab durch die AutorInnen erfolgen. Bei offensichtlichen rechtlichen Widersprüchlichkeiten nimmt die ub.mdw mit den AutorInnen Kontakt auf, um die Möglichkeiten zur Rechteerlangung zu klären.

Warum kann ich mein Dokument in pub.mdw nicht gleich sehen?

Die Überprüfung und Freigabe der hochgeladenen Text kann mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Der Export freigegebener Texte erfolgt mehrmals pro Monat an bestimmten Stichtagen.

Bitte beachten Sie: Das Recherchetool befindet sich aktuell noch in der Beta-Version. Die volle Funktionalität steht voraussichtlich im Frühjahr 2019 zur Verfügung

Was sind Persistent Identifier?

Jedes auf pub.mdw veröffentlichte Dokument erhält standardmäßig einen URN (Unified Resource Notificator), der das Dokument ähnlich wie ISBN-Nummern bei Büchern eindeutig und dauerhaft identifizierbar macht.

DOI: Auf Anfrage können pub.mdw-Objekte auch mit einem DOI  (Digital Object Identifier) versehen werden.

Was ist bei Lizenzen zu beachten?

Lizenzen klären die Verwendungsmöglichkeiten, die den NutzerInnen von pub.mdw-Objekten eingeräumt werden.

Creative Commons (CC): Das am weitesten verbreitete Lizenzierungsmodell für frei verfügbare Objekte im Internet im Sinne von Open Access ist  Creative Commons. Bitte achten Sie vor Vergabe einer CC-Lizenz darauf, ob eine solche bei Ihrem Dokument/Objekt auch möglich ist. Klären Sie im Fall von Zweitveröffentlichungen, welche Lizenzen der ursprüngliche Verlag genehmigt. Klären Sie außerdem, ob alle in Ihrem Text verwendeten Fremdelemente (Bilder, Grafiken, Illustrationen etc.) für eine Lizenzierung mit Creative Commons geeignet sind.

Was ist er Unterschied zwischen Preprint/Postprint/Publisher’s Version?

Preprints sind eingereichte Manuskriptfassungen, die zur Publikation in Zeitschriften vorgesehen, jedoch noch nicht begutachtet und zur Veröffentlichung aufgenommen sind.

Postprints sind begutachtete und vom Verlag akzeptierte Manuskriptfassungen, die jedoch noch nicht in das finale Erscheinungsbild/Layout des Publikationsmediums übertragen worden sind.

Publisher’s Version ist die fertig layoutierte und mit endgültigen Seitenzahlen versehene Fassung des Textes.

Bitte beachten Sie, dass Verlage unterschiedliche Genehmigungen für Zweitveröffentlichungen erteilen können. Nähere Information darüber finden Sie auf Sherpa/Romeo

Beachten Sie, dass die Paginierung von Preprints, Postprints und Publisher’s Versions unterschiedlich sein kann. Bei Zitierung ist folglich ein exakter Quellenbeleg mit Angabe des zutreffenden URN/DOI nötig.

Was ist ein Embargo?

Viele Verlage setzen sogenannte Embargofristen vor einer möglichen Zweitveröffentlichung (Selbstarchivierung) in Open Access. Hierbei handelt es sich um Sperrfristen, die vor einer Veröffentlichung auf institutionellen Repositorien bzw. Publikationsservern eingehalten werden müssen. Bitte stellen Sie sicher, dass bei einer gewünschten Veröffentlichung in pub.mdw keine Embargofristen verletzt werden.

Werden die Volltextaufrufe auf pub.mdw bibliometrisch gewertet?

Die Klicks auf die pub.mdw-Objekte werden nicht gewertet.

Wo vorhanden und möglich, werden jedoch auch die für bibliometrische Ratings relevanten Links zu den Volltexten auf den diversen Verlagsplattformen in pub.mdw erfasst.